Warum eine ausgerichtete, stabile Wirbelsäule wichtig ist? Teil 2/3

In den letzten Tagen konnten Sie bestimmt schon fleißig üben, so dass Sie den ersten Schritt des Verankerungsmodells verinnerlicht haben. Im zweiten Schritt geht es nun um die Atmung und um die Bauchspannung. Wenn man nicht weiß, wie man gleichzeitig die Wirbelsäule verankert und atmet, entscheidet man sich oft für eines von beiden: entweder durch Anhalten der Luft die Wirbelsäule zu stabilisieren oder die Wirbelsäulenstabilität zu opfern und zu atmen. Hier gibt es eine bessere Alternative. Richten Sie das Becken wie im letzten Beitrag in Rückenlage durch Anspannen der Gesäßmuskeln neutral aus. Dann atmen Sie tief in den Bauch hinein (Zwerchfellatmung). Beim Ausatmen bringen Sie Spannung in

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie mir!
  • Facebook Basic Square

Funktions-

Heilpraxis

Fabian Berner

 
Bachstr. 6 - 73730 Esslingen (im Familienzentrum Esslingen)
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Kontaktieren Sie mich Telefon: 0152 083 57 228

© 2020 by Funktion-Heilpraxis Fabian Berner. Proudly created with Wix.com